Archive for the 'Aktuelles' Category

9.11.2018 Women on Stage

Starke Frauen für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen

Die Unterdrückung der Frau hat eine lange Geschichte und ist längst nicht überwunden Frauen aller Kulturen werden ausgenutzt, eingeschränkt oder sogar Opfer von Gewalt. Die vielfältigen Probleme lassen sich in unterschiedlicher Ausprägung überall auf der Welt finden. Oft wird diese Schlechterstellung oder gar Misshandlung von Frauen mit Traditionsbewusstsein, dem vorherrschenden Gesellschaftssystem oder dem biologischen Geschlechtermodell gerechtfertigt. Trotz Aufklärung und den intensiven Bemühungen von FrauenrechtlerInnen konnte dieses Ungleichgewicht bisher nicht wirklich aufgehoben werden. Auch das Musikbusiness ist eine von Männern dominierte Domain.

Um sich für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen starkzumachen, nutzt die „Arbeitsgruppe gegen Rechts“, die sich für Toleranz und gegen jegliche Form von Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit einsetzt, das Abschlusskonzert der „Alternativen Orientierungsphase“ dazu, starke Frauen auf die Bühne zu holen.

Shirley Holmes
https://www.facebook.com/shirley.holmes.berlin/
the T.C.H.I.K
https://www.facebook.com/thetchik/

Einlass ab 20:00

Der Eintritt ist frei!!!

Die „Arbeitsgemeinschaft gegen Rechts“ ist eine offene Arbeitsgruppe, die vom Bundesprogramm „Demokratie Leben“ gefördert wird. Bei Fragen, Anregungen oder Beteiligungsinteresse könnt ihr uns gern unter ag-gegen-rechts@jurb.de kontaktieren.

25.10.2018 Esther Bejarano & Microphone Mafia

Die Arbeitsgemeinschaft gegen Rechts lädt alle interessierten Menschen zu einem musikalischen Abend mit Esther Bejarano und der Microphone Mafia ein. Esther Bejarano ist eine der letzten überlebenden Menschen des Konzentrationslagers Auschwitz. Sie steht seit vielen Jahren auf der Bühne und berichtet davon, wie sie den Holocaust mit Hilfe der Musik überleben konnte. Dabei wird sie von der Microphone Mafia begleitet. Bei dem einzigartigen Musikprojekt wird erzählt, gerappt und in mehreren Sprachen gesungen. „Aus dem Projekt wurde eine kleine Familie. Hier hat sich musikalisch, politisch aber vor allem menschlich eine Einheit entwickelt, die das gemeinsame Leben schätzt, schützt und liebt“ und sich für ein solidarisches und respektvolles Zusammenleben einsetzt.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30

Der Eintritt ist frei!

25.08.2018 SummerVibes Braunschweig

Am 25.08.2018 veranstaltet der Jugendring Braunschweig e.V. mit Unterstützung des AStA der TU Braunschweig sowie des Referates für Studierende mit Kind des AStA der TU Braunschweig wieder das Kinder- und Jugendfest SUMMER VIBES.

In diesem Jahr findet es erneut im Skatepark am Westbahnhof neben dem Ringgleis statt.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt es ein buntes Programm für Kinder u.a. mit Hüpfburg, Kletterangeboten, Basteln und Schminken.

Von 17.30 – 22.00 Uhr spielen die Bands NH3, Spnnnk und Engin & Brahim.

Der Eintritt ist kostenlos!

Das SummerVibes wird gefördert durch die Stadt Braunschweig – Abteilung Jugendförderung, das Studentenwerk OstNiedersachsen und das Studierendenparlament der TU Braunschweig.

19.09.2018 Sally Perel in der Neustadtmühle

Die Arbeitsgemeinschaft gegen Rechts* veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen öffentlichen Vortrag mit Sally Perel mit anschließender Diskussionsrunde.

Der israelischer Autor deutscher Herkunft überlebte den Nationalsozialismus, indem er seine jüdische Identität verbarg und Mitglied der Hitlerjugend wurde. Seine Autobiografie wurde unter dem Titel „Hitlerjunge Salomon“ verfilmt. Perel hat es sich zur Aufgabe gemacht, den nachkommenden Generationen von seinen Erfahrungen im Dritten Reich zu berichten.

Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber ratsam.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30.

*Die AG gegen Rechts, eine offene Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich für mehr Toleranz und gegen Menschenfeindlichkeit engagiert, Die Arbeitsgruppe ist im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie Leben!“ entstanden und wird von diesem gefördert.

Bei Interesse und Fragen: jurb@jurb.de oder ag-gegen-rechts@jurb.de